Über Uns

Kreishandwerkerschaft für den Hochtaunuskreis Körperschaft des Öffentlichen Rechts
Was ist eine Kreishandwerkerschaft?
Die Aufgabe der Kreishandwerkerschaft besteht darin, die Gesamtinteressen der selbständigen Handwerker zu wahren und die Handwerksinnungen in ihren Aufgaben zu unterstützen. Die gesetzliche Mitgliedschaft der Innungen in der Kreishandwerkerschaft ist in den §§ 86ff. HandwO geregelt. Die Kreishandwerkerschaft wird geleitet von einem gewählten Kreishandwerksmeister, der meist aus dem Kreis der angehörigen Innungsobermeister kommt. Auf Wikipedia  mehr...
Bildlich stellt Euch einen Stiefel vor.- Der Schaft des Stiefels verbindet den Schuh und Sohle (den Hochtaunuskreis) und verbindet mit dem Bein des Körpers (der Innung oder den Betrieben).

Die Innungen im Hochtaunuskreis
Was ist eine Innung?

Eine Innung ist in Deutschland und Österreich die fachliche Interessenvertretung von Personen, die in einer Berufsgruppe des Handwerks tätig sind. Sie ist auf lokaler bzw. regionaler Ebene organisiert, meist für eine Großstadt oder einen Landkreis. In ihr schließen sich selbständige Handwerker des gleichen oder ähnlicher Handwerke zusammen, um ihre gemeinsamen geschäftlichen Interessen zu fördern. Innungen sind die Nachfolger der Zünfte.

Auf Wikipedia mehr ....

Volker-Christian Lehmann Ansprechpartner für Aus- und Weiterbildung
Ich leite die Geschäftsstellen der Prüfungs- und Schlichtungsausschüsse der Innungen, kümmere mich mit der Geschäftsleitung, meinem Geschäftsführer Eberhard Haag und meinem Kreishandwerksmeister Walter Gernhard um die Organisation.
Ich arbeite mit vielen Ehrenamtsträgern der Innungen, vor allem in den Ausschüssen zusammen und kümmere mich um die  Veranstaltungen zur Karriere mit Lehre im Handwerk.