Prima Klima für eine Ausbildung

Handwerkslehre für Abiturienten?

>Prima Klima< für Ausbildungsplatzsuchende Abiturienten war der Aufhänger eines Artikels in der Taunus-Zeitung vom 16.02.2016.

Wir haben das als Erster kommentiert. Denn unsere Interviewstellungnahmen vom Vortag haben nicht die erwünschte Resonanz gefunden.

 

Unser Kommentar: 

Karriere-mit-Lehre-im-Handwerk

 

Im Handwerk-Hochtaunus könnte formal jeder eine Karriere im Handwerk mit einer Ausbildung begründen. Im Handwerk heißt das noch Lehre. Die Anforderungen für das Ziel, die Fähigkeit einen Handwerksberuf zu beherrschen, sind aber hoch. Menschen müssen im Anforderungsdreieck, Ausbildungsreife, berufliche Eignung und Vermittelbarkeit Grundlegendes erfüllen können.

 

Wir ziehen den Hut vor jedem Hauptschüler, der in einem Rutsch die dreieinhalb Jahre Ausbildung durchzieht. Und der seinen Erfolg mit einem Prüfungszeugnis von einer unserer Innungen krönt. Und zusätzlich sich von der Berufsschule seine mittlere Reife bestätigen lässt.

 

Doch sollten sich Abiturienten vor Augen führen, das für die persönliche Erdung und Entwicklung eine Karriere-mit-Lehre-im-Handwerk ihnen weltweit eine Basis für Unabhängigkeit und Orientierung bietet.

 

Wer sich für eine Auswahl der Chancen im Handwerk interessiert, seien die Seiten www.handwerk.de empfohlen. V-C. Lehmann www.Karriere-mit-Lehre-im-Handwerk.de



Kommentar schreiben

Kommentare: 0